Parlamentsarbeit

Meine Ausschüsse und Parlamentsgruppen:

  • Mitglied im Gemeinsamen Ausschuss nach Artikel 53 a des Grundgesetzes (sog. Notparlament)
  • Mitglied im Beratenden Ausschuss für Fragen der friesischen Volksgruppe im Bundesministerium des Inneren
  • Stellv. Mitglied im Beirat für die grafische Gestaltung von Sonderpostwertzeichen beim Bundesministerium der Finanzen (Kunstbeirat)
  • Stellv. Mitglied des Beirats zur Auswahl von Themen für die Sonderpostwertzeichen ohne Zuschlag beim Bundesministerium der Finanzen (Programmbeirat)
  • Stellv. Mitglied in der Kommission des Ältestenrates für Bau- und Raumangelegenheiten
  • Stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe
  • Justiziarin des Parlamentskreises Mittelstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • Mitglied des Stephanuskreises der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • Mitglied in der Deutsch-Niederländischen Parlamentariergruppe

Eine typische Woche in Berlin:

Als Bundestagsabgeordnete pendele ich ungefähr alle zwei Wochen zwischen dem Parlamentssitz und dem Wahlkreis. Die sogenannten Sitzungswochen in Berlin ähneln sich im Normalfall. Eine typische Arbeitswoche im Bundestag sieht für mich so aus:

Montag

Nach einer sitzungsfreien Woche, in der ich Termine im Wahlkreis wahrnehme, fahre ich mit der Deutschen Bahn am Montagmorgen nach Berlin. Dort treffe ich mich in der Fraktionsvorstandssitzung mit meinen Kollegen aus dem Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Hier geht es um Richtungsentscheidungen für die Fraktion, wir bereiten die Sitzungswoche vor und planen die kommenden Debatten. Abends treffe ich mich mit den niedersächsischen CDU-Bundestagsabgeordneten zur Landesgruppensitzung in der niedersächsischen Landesvertretung.

Dienstag

Vormittags tagen die fraktionsinternen Arbeitsgruppen. Als stellvertretende Fraktionsvorsitzende verantworte ich die Bereiche Ernährung, Landwirtschaft, gesundheitlicher Verbraucherschutz, Petitionen und Kirchen, deshalb nehme ich an den Sitzungen der Arbeitsgruppen für Landwirtschaft und Ernährung sowie Petitionen teil. Nachmittags ist Fraktionssitzung. Hier kommen alle Abgeordneten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in einem Raum zusammen, um Fragen und Meinungen aber auch Kritik auszutauschen. Außerdem treffen sich dienstags die Gruppe der Frauen sowie der Vorstand des Parlamentskreises Mittelstand, dem ich angehöre. Dieser setzt sich für den Wirtschaftsstandort Deutschland und einem ausgewogenen Verhältnis zwischen staatlicher Regulierung und individueller wirtschaftlicher Freiheit ein.

Mittwoch

Vormittags arbeite ich in meinem Büro und treffe mich mit verschiedensten Gesprächspartnern von Verbänden, Nichtregierungsorganisation und durchaus auch Unternehmen. Nachmittags finden dann im Plenum Regierungsbefragung, Fragestunde und ggf. auch eine Aktuelle Stunde zu einem aktuellen Thema statt.

Donnerstag und Freitag

An diesen beiden Tagen tagt das Plenum. Ich nehme an vielen Plenarsitzungen teil, habe aber auch andere Termine, etwa Treffen der Parlamentariergruppen oder Diskussionen mit Besuchergruppen aus dem Wahlkreis. Zwischendurch arbeite ich im Büro oder vertrete die CDU/CSU-Bundestagsfraktion auf Konferenzen, Veranstaltungen oder Podiumsdiskussionen.

Oft werde ich gefragt: Wieso ist der Plenarsaal so leer? Eine gute Frage. Die abwesenden Kolleginnen und Kollegen sitzen nicht beim Frühstück oder faulenzen. Aber wir müssen uns auch im Bundestag die Arbeit aufteilen. Deshalb spezialisieren wir uns auf bestimmte Themen. Der Zeitplan in einer Sitzungswoche ist so knapp, dass parallel zum Plenum Sitzungen und Gespräche oder Treffen mit Besuchern stattfinden. Es ist jedoch sichergestellt, dass die jeweiligen Experten für den behandelten Tagesordnungspunkt im Plenum sitzen. Geht es beispielsweise um den Ernährung und Landwirtschaft, sind die entsprechenden Fachpolitiker anwesend. Der Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft hat zurzeit 34 Mitglieder.

Samstag und Sonntag:

Das Wochenende verbringe ich, genau wie sitzungsfreie Wochen, in meiner Heimat, in den Landkreisen Leer und Emsland. Meistens reicht die Zeit nur für einen kurzen Besuch im Wahlkreisbüro. Denn politische Arbeit im Wahlkreis bedeutet vor allem, Veranstaltungen zu besuchen, Kontakte zur regionalen Wirtschaft, zu Verbänden, Vereinen und Organisationen zu pflegen und mich vor Ort über Probleme und Bedürfnisse von Bürgerinnen und Bürgern zu informieren. Sollten auch Sie ein solches Anliegen haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit einem meiner Büros auf. Ich versuche dann einen individuellen Gesprächstermin zu finden.

Falls Sie sich meinen Arbeitsplatz in Berlin gerne selber anschauen wollen, lassen Sie es mich wissen. Gerne lade ich kleine Besuchergruppen zu einer privaten Führung durch die Liegenschaften des Deutschen Bundestages ein. Alle Informationen dazu, finden Sie hier.

CDU Kreisverband Leer
Ledastraße 11
26789 Leer
0491/128 78
0491/919 10 69
kreisverband@cdu-leer.de
www.cdu-leer.de
CDU Kreisverband Aschendorf Hümmling
Hauptkanal links 42
26871 Papenburg
04961 / 40 24
04961 / 91 63 25
info@cdu-emsland-papenburg.de
www.cdu-emsland-papenburg.de
CDU Kreisverband Meppen
Kolpingstraße 5
49716 Meppen
05931 / 23 06
05931 / 68 50
info@cdu-meppen.de
www.cdu-meppen.de