17.6.2015: “Der Einsatz hat sich gelohnt”

SÖGEL/BERLIN. „Der Einsatz hat sich gelohnt.“, freut sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann. Denn jetzt steht fest: der Landkreis Emsland erhält eine Zuwendung von 234.000 Euro aus dem diesjährigen Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes. Mit der Förderung sollen die historischen Wege auf der Schlossanlage Clemenswerth saniert werden.

Die Christdemokratin begleitet den Landkreis seit über einem Jahr. Bei Ortsterminen wurde der Sanierungsbedarf deutlich. “Jeder, der über die Wege geht, sieht und spürt: hier muss etwas geschehen.” Connemann hatte sich deshalb direkt bei der zuständigen Beauftragten für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB für eine Förderung der Sanierungsmaßnahme in Sögel stark gemacht. “Das Programm ist wie für die Schlossanlage Clemenswerth gemacht.”, so Connemann. „Ohne Frage ist Clemenswerth ein Denkmal von hohem europäischen Rang. Es ist kulturhistorisch und architekturgeschichtlich einmalig, ein echter kultureller Schatz.”

Die direkte Ansprache durch Connemann hatte Erfolg. Die Staatsministerin legte dem Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages eine Vorschlagsliste vor, auf der auch der Antrag des Landkreises Emsland stand.

“Damit war der erste Schritt getan.”, berichtet die Unionsabgeordnete. Nun galt es, die Haushälter zu überzeugen. Sie suchte wiederholt das Gespräch mit dem zuständigen Berichterstatter Rüdiger Kruse (CDU) aus dem Haushaltsausschuss. Der Ausschuss gab heute grünes Licht für den Antrag des Landkreises Emsland. „Der Bund wird fördern. Jetzt kann es weitergehen. Diese Entscheidung ist für den Erhalt dieses einmaligen und wunderschönen Ensembles ein Segen.”

„Die finanzielle Unterstützung des Bundes ist eine wichtige Grundlage für eine Sanierung unseres historisches Wegesystems rund um unser einzigartiges Jagdschloss“, stellt Landrat Reinhard Winter fest. Durch die Auslastung mit Besuchern und Veranstaltungen sind Sandsteinplatten und Lesesteine zum Teil gravierend beschädigt. Deshalb will der Landkreis Emsland die Wege restaurieren. In diesem Zuge soll das Nutzungs- und Pflegekonzept neu strukturiert werden. In diesem Rahmen soll dann auch die größtmögliche Barrierefreiheit hergestellt werden.

Auch Samtgemeindebürgermeister Günter Wigbers zeigte sich erfreut, dass nun Gewissheit besteht, dass der Bund diese wichtige Maßnahme auf der Schlossanlage mitfinanziert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 468.905.000 Euro, davon trägt der Bund 234.000 Euro. Weitere Zuschüsse steuern die VGH-Stiftung in Höhe von 50.000 Euro sowie das Land und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit je 25.000 Euro bei. Den Rest trägt der Landkreis. Dieser hatte bereits in den vergangenen beiden Jahren rund 200.000 Euro in die Sanierung der Wege im Außenbereich der Schlossanlage investiert.

Die geplante Erneuerung der Wege ist ein Bauvorhaben, das Bürgerinnen und Bürger in Sögel bewegt. Einigen geht die Barrierefreiheit, so wie sie jetzt geplant ist, nicht weit genug. Doch Landrat Winter und die Behindertenbeauftragte des Landkreises, Ursula Mersmann, verweisen auf die Vorgaben des Landesamtes für Denkmalpflege. „Bei der Restaurierung der Wege müssen wir behutsam vorgehen, den historischen Bestand schützen und erhalten und dennoch Verbesserungen herbeiführen. Kein Mensch ist ausgeschlossen, das Denkmal Schloss Clemenswerth zu besuchen und es sich anzuschauen“, so der Landrat.

Die Beauftragte für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB und Gitta Connemann
Die Beauftragte für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB und Gitta Connemann

CDU Kreisverband Leer
Ledastraße 11
26789 Leer
0491/128 78
0491/919 10 69
kreisverband@cdu-leer.de
www.cdu-leer.de
CDU Kreisverband Aschendorf Hümmling
Hauptkanal links 42
26871 Papenburg
04961 / 40 24
04961 / 91 63 25
info@cdu-emsland-papenburg.de
www.cdu-emsland-papenburg.de
CDU Kreisverband Meppen
Kolpingstraße 5
49716 Meppen
05931 / 23 06
05931 / 68 50
info@cdu-meppen.de
www.cdu-meppen.de