Journalisten müssen geschützt werden

BERLIN, 09.11.2021

Bei einer nicht genehmigten Veranstaltung gegen Coronamaßnahmen ist es in Zwickau zu Angriffen auf ein Kamerateam gekommen. Dazu erklärt die Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann:

„Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion verurteilt den tätlichen Angriff auf Mitarbeiter des MDR in Zwickau auf das Schärfste. Er steht in einer Reihe von Übergriffen, die immer länger wird. Es handelt sich also nicht mehr um eine Tat, sondern um ein System – beschämend für uns alle, beängstigend für unsere Demokratie. Ein Teil der Demonstranten gegen Corona-Maßnahmen misst mit zweierlei Maß: Demonstrationsfreiheit für sich selbst, Maulkorb für Andersdenkende. Journalisten werden zu Freiwild. Sie müssen geschützt werden. Es geht um ihre persönliche Sicherheit und um unsere Pressefreiheit. Wir müssen diese verteidigen. Die Unionsfraktion steht an der Seite der Journalistinnen und Medienberichterstatter. Wir brauchen einen Schulterschluss von Innenministerien, Polizei, Gerichten, der Journalistengewerkschaften, Politik sowie aller Medien. Für Presse- und Meinungsfreiheit! Nicht wegsehen, sondern einschreiten. Das gilt auch für jede Bürgerin und jeden Bürger. Die Freiheit von Journalisten ist die Freiheit unserer Meinung.“

CDU Kreisverband Leer
Ledastraße 11
26789 Leer
0491/128 78
0491/919 10 69
kreisverband@cdu-leer.de
www.cdu-leer.de
CDU Kreisverband Aschendorf Hümmling
Hauptkanal links 42
26871 Papenburg
04961 / 40 24
04961 / 91 63 25
info@cdu-emsland-papenburg.de
www.cdu-emsland-papenburg.de
CDU Kreisverband Meppen
Kolpingstraße 5
49716 Meppen
05931 / 23 06
05931 / 68 50
info@cdu-meppen.de
www.cdu-meppen.de